Über uns

Community for Change ist ein Netzwerk von Expert:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Wir bringen unsere Expertise, Erfahrung und Experimentierfreude in den Prozess der Transformation ein.

Wir schaffen Räume und Rahmen für Kommunikation und gesellschaftlichen Diskurs – Zeiträume, Denkräume, Arbeitsräume.
 

Wir vernetzen Vertreter:innen unterschiedlicher gesellschaftlicher Felder und unterschiedlichen Interessen und Vorstellungen, die selten miteinander ins Gespräch kommen. Aus den unterschiedlichen Perspektiven kann Neues entstehen
 

Wir geben unser Wissen und unsere Erfahrung weiter und bieten Raum für Lernen, Verlernen und Inspiration.

Vorstand

ruth_bb_edited.jpg

Ruth Seliger

Meine persönliche Entwicklung wurde durch die turbulenten Zeiter der 1970er Jahre und die damit zusammenhängenden Theorien geprägt: Marxismus, Frankfurter Schule, Psychoanalyse, später Gruppendynamik und schließlich systemisches Denken, das seit über 30 Jahren meine theoretische Heimat ist und auch bleibt.

1986 gründete ich gemeinsam mit Kollegen das Trainings- und Beratungsunternehmen „Train“, später „trainconsulting“, das ich bis 2021 leitete. Als systemische Beraterin waren drei große Themenfelder mein Arbeitsgebiet: Kommunikation, Führung und Change-Management.

Heute kann ich alle diese Erfahrungen nützen, um einen Beitrag zur gesellschaftlichen Transformation zu leisten.

alexandra.jpg

Alexandra Strickner

Als politische Ökonomin und Mitbegründerin von Attac Österreich, beschäftige ich mich seit langem mit dem Was und dem Wie gesellschaftlicher Veränderung aus systemischer Perspektive.

Mich treibt die Überzeugung, dass es für ein gutes Leben für alle uns alle und unsere Kooperationen braucht. Deshalb habe ich Bündnisse wie „Anders Handeln“ , „Mehr für Care“ und das Bureau für Selbstorganisierung mitinitiiert.

 

Ich freue mich darauf, in und mit der Community for Change neue Möglichkeiten für Kooperation und Diskurs zu schaffen und zu ermöglichen, neugierig Altes zu hinterfragen und loszulassen, aus alten Handlungsmustern auszubrechen und mutig Neues auszuprobieren​.

 

anita_edited.png

Anita Lung

Ich bin systemische Beraterin, die Menschen und Organisationen in allen Phasen des Wandels begleitet. Als Soziologin betrachte ich Organisationen eingebettet in ihr gesellschaftliches Umfeld und bin überzeugt, dass eine zukunftsfähige Entwicklung enge und neuartige Kooperationen braucht.

 

Bei vielen Organisationen erlebt, dass Wissen und Einsicht nicht ausreichen, um die Praktiken des Alltags zu verändern. Das stärkste Moment der Veränderung einer Praxis ist die Praxis selbst. Ich kann beitragen, dazu die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen.

christoph_gr.jpg

Christoph Schweifer

Wie kann Gutes Leben für alle gelingen?

Diese Frage beschäftigt mich seit vielen Jahren: als Direktor der Caritas im Burgenland, als Verantwortlicher für die internationale Hilfe der Caritas in vielen Krisengebieten weltweit und zuletzt als Sonderbeauftragter der Bundesregierung für Humanitäre Hilfe.

Klimakrise, die Auslöschung der Arten und extreme soziale Ungleichheit gefährden menschliche Zivilisation.

Ein globaler Kompass, um einen Weg aus diesen großen Krisen zu finden sind die Sustainable Development Goals. Sie bilden den Rahmen für meine Arbeit als Unternehmensberater und hier in der Community for Change.

Impulskreis

Martina handler.png

Martina Handler

Politikwissenschafterin, Mediatorin, systemische Beraterin, Partizipationsexpertin; langjährige Praxis in der Prozesssteuerung in den Themenfeldern Energie, Klima, Umwelt, Soziales, Gemeinde- und Regionalentwicklung, Gender und Diversität; Schwerpunkt auf sozial-ökologische Transformation.

Leo Baumfeld_edited.jpg

Leo Baumfeld

Community for Change legt den Fokus auf den Wandel, dieser will aber auch stabilisiert werden. Mit meinem Modell zur Generativitätsfähigkeit will ich dazu beitragen, denn beide Kompetenzen brauchen die Changemaker der kommenden Gesellschaft.


 

Oliver_tc6541 (2)_edited.png

Oliver Schrader

Die notwendigen Veränderungen müssen rasch und tiefgreifend sein. Dazu braucht es unter anderem übergreifende Kommunikationsprozesse und systemische Herangehensweisen an die Transformation. Community for Change ist für mich ein guter Rahmen um das Meinige dazu beizutragen.

Weitere Infos zur Person finden Sie hier.

CFC_BIld_01.png

Joanna & Robert Six